QiGong

 

 

Die Beschäftigung oder Arbeit (gong) mit dem Qi (der Lebensenergie, dem Stoff, der alle

und alles durchdringt und am Leben hält) macht uns vitaler, geschmeidiger, durchlässiger und führt

zu innerem Wohlbefinden.

 

Zwischen den Polen von Stille und Bewegung schwingen die Übungen und bewegen die Energien in

den Meridianen, lösen Blockaden, bewegen Gelenke, Muskeln, Sehnen, Faszien und helfen zu einem

vertieftem Atem. Das innere Lächeln begleitet uns dabei.

 

Wir lernen, das Qi zu spüren und durch Aufmerksamkeit, Bewegung und Atmung zu lenken und

dadurch in eine tiefere Ruhe einzutreten, als wir sie im Alltag kennen. Wir können uns wieder in

Verbindung und Einklang fühlen mit den Kräften der Natur und des Kosmos.

Von hier ist es leicht, in eine meditative Erfahrung zu gelangen.

 

Die Übungen sind für jeden machbar, unabhängig von Alter oder Fitness.

Es geht nicht um richtig oder falsch sondern darum, herauszufinden, was sich jetzt gerade stimmig

anfühlt.

 

Ich orientiere mich gerne an der Übungsreihe der „18 Harmonien“, nehme aber auch Übungen aus

dem Meridian-Qigong und anderen Formen dazu, je nach Jahreszeit, Teilnehmern und Stimmung.

Mir geht es darum, wieder in ein tieferes Fühlen und Spüren unseres Körpers und unseres Seins zu

gelangen und damit in Kontakt zu unserer Lebensfreude zu kommen. 

 

 

www.bettinapreu.de

 

Stundenplan hier.

 

 


Aus datenschutzrechtlichem Grund weisen wir ausdrücklich darauf hin, dass durch

das Anklicken des "Gefällt mir" Buttons Daten an Facebook übertragen werden.